THE POST-WORKOUT-GLOW IS REAL – WAS SPORT MIT DEINER HAUT MACHT

Aber wie genau entsteht der Post-Workout-Glow eigentlich? Wir verraten euch, was mit eurer Haut durch Sport und Bewegung passiert. 

Die gute Nachricht zuerst: wer regelmäßig Sport treibt, legt damit schon mal einen der wichtigsten Grundsteine für ein strahlendes und verjüngtes Hautbild.

Und die schlechte? Tja. Haben wir nicht! Die Benefits, die eure Haut dank einer ausgewogenen Sport-Routine strahlen lassen, sind einfach viel zu überzeugend.

Physical Nation Post Workout Glow HIIT Quote

APFELBÄCKCHEN FOR FREE

Einmal den Puls hochjagen, bitte! Denn wenn sich der Herzschlag erhöht, wird unser Blut selbst in die kleinsten Kapillaren und Adern befördert und sorgt dort direkt für einen sichtbar rosigen Teint à la Wellness-Wochenende. Klingt simpel - ist es auch.

GET SOME TH-AIR-APY

Jede Sporteinheit - vor allem an der frischen Luft! - spendet dem Körper eine extra Portion Sauerstoff. Dadurch steigt die Bildung neuer Blutkörperchen und sämtliche Organe sowie Gefäße werden stärker durchblutet und mit Nährstoffen (z.B. Kollagen) versorgt. Damit wächst auch die Spannkraft unseres Gewebes. Und straffe, pralle Haut möchten wir ja schließlich alle haben! 

Physical Nation Post Workout Glow Stretching

STRESS WHO?

Seelische Anspannung wird von unserem Hautbild gerne mal mit Unreinheiten und Pickeln quittiert. Auch Neurodermitis und Schuppenflechte bekommen durch die vermehrte Ausschüttung des Stresshormons Cortisol häufig einen „Schub“. Erst recht, wenn der nervenaufreibende Zustand über einen längeren Zeitraum andauert. Im Überschuss fördert der Botenstoff Cortisol entzündliche Prozesse und kurbelt die Talgproduktion an. Das sieht man dem Hautbild an - und stresst uns noch mehr. Ein Teufelskreis! Aber: schon ein paar 30-minütige Cardio-Einheiten pro Woche erzeugen einen deutlichen Anstieg des Glückshormons Serotonin und stellen die innere Balance wieder her. Apropos Serotonin: Mindestens zwei Drittel der Produktion findet in unserem Darm statt! Grund genug also, in diesem Milieu für eine gesunde Flora und genügend „gute“ Bakterien zu sorgen. 

LET'S WORK THIS OUT

Ordentliches Schwitzen ist nicht nur der sichtbare Beweis dafür, dass unser System auf Hochtouren läuft, sondern befördert nebenbei auch noch überschüssigen Talg und Schmutz durch die Poren hinaus. Aber da geht noch mehr! Ein Großteil abgestorbener Hautzellen verabschiedet sich nämlich gleich mit. Und macht Platz für neue. Und umso regelmäßiger wir Gas geben, desto besser, denn: kontinuierliches Training pusht zusätzlich die körpereigene Herstellung von Wachstumshormonen. Und damit die schnellere Erneuerung unserer Haut. 

Also zieht dem inneren Schweinehund euer liebstes Sport-Outfit an und: sweat over it!

Shop now