BE-LEAF THE HYPE: WESHALB BAKUCHIOL DIE SANFTERE ALTERNATIVE ZU RETINOL IST

Ein neuer Tag, ein neuer Wunderwirkstoff? Wir glauben nicht an Wunder. Aber an Bakuchiol. Warum ihr das auch tun solltet? Lest ihr hier!

Aber sprecht uns bitte erstmal nach: „Ba - kutschi - ohl“! So lautet nämlich DAS neue Buzzword der Beauty-Welt. Neu? Tatsächlich hat sich der Power-Wirkstoff schon vor einigen Jahrhunderten einen Namen in der ayurvedischen und chinesischen Medizin gemacht. 

Dort wird das Samenöl der im indischen Subkontinent heimischen Babchi Pflanze (Psoralea corylifolia) bis heute zur Behandlung sämtlicher Hautkrankheiten eingesetzt. 

Hierzulande ist das heilende Evergreen auch als unspektakulär klingender „Harzklee“ bekannt - weil wir aber lieber auf Knowledge statt Name-Dropping setzen, soll es nun um die Benefits gehen, die das Trend-Extrakt zum Star am Anti-Aging-Himmel machen.

Physical Nation Bakuchiol Quote

Ähnlich zum erprobten, aber synthetisch gewonnenen Retinol  - aka Vitamin A - wirkt es wie eine Art „Übersetzungshelfer“ in den Hautzellen und animiert diese dazu, die Produktion von Kollagen anzukurbeln; sprich: dem Bindegewebe Elastizität und Festigkeit zu verleihen.

WARUM WIR ZUKÜNFTIG ALSO AUF DEN NATÜRLICHEN “RETINOL-ZWILLING”  SETZEN?

  • Bakuchiol erzielt bei der Kollagenproduktion ähnlich beeindruckende Ergebnisse wie Retinol und fördert damit effektiv die Elastizität der Haut. Allerdings ohne dabei die bekannten Nebenwirkungen wie Hauttrockenheit- oder irritationen hervorzurufen. 
  • All for one - one for all: aufgrund seiner guten Verträglichkeit ist Bakuchiol auch für sensible Hauttypen geeignet und kann bereits bei der morgendlichen Pflege angewendet werden, da die für Retinol typische Lichtempfindlichkeit entfällt. 
  • More than a peeling: Hautschüppchen werden schneller abgestoßen und die Zellen gut geschützt - der hohe Anteil an natürlichen Antioxidantien macht’s möglich.
  • Soft power: Auch gegen Hyperpigmentierung ist ein Kraut gewachsen - dieses nämlich! Sein „scharfer“ großer Bruder Retinol kämpft zwar aggressiver gegen sichtbare UV-Schäden wie Pigmentflecken an, kann bei übermäßiger Benutzung aber zu Entzündungen und Verschlimmerung der Symptome führen.

BRAUCHE ICH ALSO NUR NOCH BAKUCHIOL FÜR EINEN SCHÖNEN TEINT?

Ganz so einfach ist es leider nicht. Denn bekanntlich führen viele Wege nach Rom - und auch für ein gesundes, ebenmäßiges Hautbild gibt es nicht die einzig wahre Route (mehr dazu in unserem Artikel “Was Sport mit deiner Haut macht”). Deswegen setzen wir z.B. in unserem Face Serum neben Bakuchiol unter anderem auch auf Hyaluronsäure. Denn während ersteres die Spannkraft der Haut erhöht, speichert Hyaluronsäure intensiv Feuchtigkeit in den oberen und unteren Hautschichten und polstert sie so richtig schön von innen auf. 

Also: Herb your enthusiasm, girls! Das ist richtig gutes Zeug.

 

Shop now